Gemeinde Osterberg heute

Unter 17 Städten und Gemeinden im Landkreis Neu-Ulm ist Osterberg die zweitkleinste Gemeinde. 

Seit der Gebietsreform im Jahr 1978 bilden die ehemals selbständigen Orte Osterberg und Weiler eine Gemeinde mit einem Bürgermeister und acht Gemeinderäten.

Mit den Gemeinden Kellmünz a. d. Iller und Altenstadt in einer Verwaltungsgemeinschaft mit Sitz in Altenstadt.

Gemeindefläche: 1386 ha (Osterberg: 999 ha, Weiler: 387 ha). Einwohnerzahl: 917.

Osterberg liegt 587,760 m ü. d. M. (Kirchenschwelle).

Am Ort gibt es einen Kindergarten, eine Grundschule, einen Friseursalon, ein Brautmodengeschäft, einen Kunststoff verarbeitenden Betrieb, einen Fensterbaubetrieb, ein Malergeschäft, einen Gartenbaubetrieb und (noch) mehrere landwirtschaftliche Betriebe.

Sehenswert sind in Weiler die Loretto-Kapelle und in Osterberg das Schloss, die Keltenschanze und der Judenfriedhof.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.